Badezimmertrends 2022: Das ist angesagt

Experten im Vest » Haus & Garten » Badezimmertrends 2022: So wird das Bad zur Wohlfühloase

Anzeige

Fachmann aus Raesfeld gibt Inspiration

Badezimmertrends 2022: So wird das Bad zur Wohlfühloase

Dortmunder Experten

Es ist zwar ein Raum, in dem wir nur Bruchteile des Tages verbringen, aber in dem dafür das Wohlfühlen und die Handhabe von besonderer Wichtigkeit ist: In unseren Badezimmern erfrischen wir uns und finden vielleicht sogar Minuten der puren Wellness. Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten, um aus dem heimischen Bad ein kleines Spa zu zaubern. Frank Jäger und seine Firma GlanzBad sind Experten auf dem Gebiet der Badezimmer-Trends 2022.

Badezimmer-Trends 2022: Ein eigenes Reich für jeden

Absolut im Kommen sind kleine, eigene Bereiche für jede Person im Haushalt. Besonders große Waschbecken mit zwei Wasserhähnen oder gleich zwei eigenständige Waschbecken gehören zu den aktuellen Trends, sodass jeder seine Utensilien platzieren kann, wie er oder sie eben mag. Das Anschließen und Aufrüsten ist kein Problem, weiß Frank Jäger.

Fortan braucht sich somit nicht mehr darum gestritten werden, wer morgens zuerst die Zähne putzen darf. Stattdessen kann man nebeneinanderstehen, Pläne für den Tag austauschen und lachend den Morgen beginnen.

Ideen fürs trendige Badezimmer 2022: Holzoptik ist angesagt

Alles in Weiß. Fängt der sterile Look an zu nerven? Dann probieren Sie es mit Holz! Mittlerweile sind viele Badezimmerschränke in schicker Optik mit Erdfarben verfügbar. Auch auf denen macht ein neues Waschbecken, beispielsweise eine Schale in einem matten Ton, einiges her.

„Marmorwaschbecken sind sehr beliebt, aber auch Becken aus Lavastein oder rechteckige Formen“, berichtet der Experte aus Raesfeld im Münsterland. Oft sind es eben nur ein oder zwei Dinge, die ausgetauscht werden müssen und der Atmosphäre im Badezimmer zum erheblichen Aufschwung verhelfen.

Regendusche-Duschkopf: Einer der Badezimmer-Trends, der so schnell nicht mehr aus der Mode kommt

Sie besitzen eine Badewanne, baden aber keine fünfmal im Jahr, sondern gehen stattdessen immer duschen? Vielleicht ist es für Sie sinnvoll, auf die Badewanne ganz zu verzichten und lieber Platz für eine große Dusche zu schaffen. „Mit dem richtigen Plan kann der Umbau innerhalb eines Tages vorgenommen werden“, weiß Frank Jäger. Solche Umbauten führen er und seine Firma GlanzBad täglich durch und stellen Kunden damit mehr als zufrieden.

Statt in der Badewanne zu duschen und sich kaum bewegen zu können, ohne den Raum unter Wasser zu setzen, kann das Erlebnis in einer ebenerdigen Dusche ein ganz anderes sein und kleine Wunder bewirken. Stellt man sich einmal unter einen größeren Regenduschkopf, möchte man so schnell nichts anderes mehr. Auch generell wertet eine trendige, neuartige Dusche mit schicken Fliesen den Gesamteindruck des Bades auf. Frank Jäger und sein Team beraten gern, wie ihr Raum zu einem Highlight wird.

Weitere Servicethemen finden Sie in unserem Expertenportal der Recklinghäuser Zeitung.